Audio collage by Federica Teti

fr | Collage audio Sculpture navale en écoute libre, réalisé par Federica Teti dans le cadre de la résidence nomade Sculpture navale #1, été 2018.
(33:57 ; interviews en allemand et en anglais)
de | Audio Collage Sculpture navale, Federica Teti, im Rahmen der nomadische Residenz Sculpture navale #1, Sommer 2018.
(33:57 ; Interview auf Deutsch und Englisch)
en | Audio collage Sculpture navale, by Federica Teti, within the nomadic residency Sculpture navale #1, Summer 2018.
(33:57 ; interviews in german and english)

Seit 2015 begleite ich die Wiedererstellung einer Barkasse aus den 60er Jahren, einem Schiffstyp, der im Hamburger Hafen als Schlepper, zum Stückguttransport und zur Beförderung von Personen eingesetzt wurde. Die Initiatoren des Projekts Claire Melot und Fabien Bidaut, Architekten und Künstler aus Nantes (Collectif mit) konzipieren und leiten die umfangreichen Renovierungsarbeiten des Schiffes in einer Werft im friesischen Franeker. Um die vielen Themen und Fragestellungen rund um (nomadisches) Leben auf dem Wasser und eine experimentelle „maritime Kunstproduktion mit soziale Tragweite“ mit Anderen zu erörtern und zu teilen, fand 2017 eine dreitägige Konferenz unter dem Titel Habiter l’eau in Bruxelles statt. Daraus wurde im diesen Jahr Sculpture Navale, eine künstlerische Residenz in vier Phasen, die auf der einen Seite historischen Schiffsbautechniken, ins besondere der Umgang mit Stahl, nachgegangen ist, auf der anderen Seite, durch die Begegnung mit vielen unterschiedlichen Menschen aus künstlerischen Initiativen und sozialen Vereinigungen, die kulturellen Aspekte existierender Strukturen „in Wassernähe“, sowie aktuelle Neubezüge untersucht. Diesen Prozess habe ich mit einem Aufnahmegerät begleitet: Sie hören in der zeitlichen Folge ihres Auftauchens:

– John Lührs, Siegfried Wagner; Workshop über die Warmnietung in Hamburger Hafen Museum
– Finn Brüggemann , Initiator des Projekts Das Archipel, eine Stahlinsel und offene Plattform für Selbstorganisation auf den Gewässern Hamburgs
– Thomas Giese, Mitgründer und Co-Leiter der Honigfabrik, Kulturzentrum in Wilhelmsburg
– Jan Stute, Mitarbeiter des Hafenmuseums Hamburg
– Barkasse tuning, exprimentelle Geräusche auf der Barkasse mit Fabien Bidaut, Claire Melot, Anaïs Fotinatos, Anthony Trossay, Loan Nunez
– Torsten Schlopsnies, Künstler; Vortrag Ästhetische Betrachtung von Verbindungstechnik, an Bord der Barkasse Zeus im Hamburger Hafen
– Albert Idzinga, über das Projekt Varia Nova, Franeker (NL)
Peking Takler Team Hamburg, über die Traditions-Takelage für die Restaurierung des Frachtsegler Peking
– Jetze Draaisma, über das Nieten, Werft Draaisma, Franeker (NL)

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *